Geschichte

2015

6. 5. 2015 Prof. Dr. Heathwer Sullivan (University of San Antonio, Texas, USA)
Goethe in Amerika
Goethes Naturanschauung und die ökologische Bewegung in den USA

5. 6. 2015 Autorenlesung
Rüdiger Safranski, Goethe – Kunstwerk des Lebens

13. 11. 2015 Prof. Dr. Heinz Rölleke (Universität Wuppertal)
Mozart auf der Reise nach Prag
Dichtung und Musik in symbolischer Symbiose in Eduard Mörikes Novelle

2014

6. 2. 2014 „Es fährt ein Zug nach nirgendwo“ Der deutsche Schlager aus literaturwissenschaftlicher Sicht
Prof. Dr. Madleen Podewski (Freie Universität Berlin)
Dr. Stefan Neumann (Universität Wuppertal)
Wolfgang Schmidtke, Saxophon u. Baßklarinette
Roman Babik, Keyboards, Peter Weiss, Drums
Komposition u. Arrangements: Wolfgang Schmidtke

16. 5. 2014 Exkursion zur Ausstellung „1914“
in der Zeche Zollverein, Essen
Prof. Dr. Heinrich Theodor Grütter,
Führung durch die Ausstellung

18. 5. – 31. 5. 2014 2. Wuppertaler Literaturbiennale
Beteiligung an Konzeption und Durchführung

24. 5. 2014 „Diskurs Europa“
Robert Menasse, „Der Europäische Landbote“
Im Gespräch mit Prof. Jörn Rüsen, Essen
Moderation David Eisenmann (WDR)

28. 5. 2014 „Weltenbrand“
Szenische Collage von Gerold Theobalt
Mit Studierenden des Studiengangs „Schauspiel“ an der
Folkwang Universität der Künste, Essen

31. 5. 2014 Lars Gustafsson
Erzählungen und Gedichte
Mechthild Grossman, Rezitation der deutschen Texte
Maike Albath, Moderation

11. 7.- 12. 7. 2014 Theaterfahrt zu den Bad Hersfelder Festspielen

11. 7. 2014 Friedrich Schiller, Maria Stuart
Regie: Holk Freytag; mit: Marie Therese Futterknecht,
Gerit Kling, Stephan Ulrich, Wolfgang Janoschka,
Maddalena Noemi Hirschal, Fabian Baumgarten

12. 7. 2014 Die Wanderhure
nach dem historischen Kriminalroman von Iny Lorenz (Pseud.)
dramatisiert von Gerold Theobalt
Regie: Janusz Kica; mit: Andrea Cleven, Julian Weigand,
Manfred Stella, Jörg Reimers

4. 11. 2014 „Mafiosi in roten Hosen“
Isaak Babel, „Mein Taubenschlag“
Bettina Kaibach, Rezitation
Russische Gaunerlieder: Natascha Scheel, Gesang, Eugen Gerein, Klavier

2013

9. 4. 2013 Judith Kuckart, Wünsche
Musikalische Lesung
mit Wolfgang Schmidtke, Saxophon und Baßklarinette
Gunnar Plümer, Kontrabaß
Dirk Peter Kölsch, Schlagzeug

21. u. 22. 6. 2013 Theaterfahrt zu den Bad Hersfelder Festspielen

21. 6. 2013 Gotthold Ephraim Lessing, Nathan der Weise
Mit: Dirk Glodde, Marie Therese Futterknecht, Stephan Schad,
Anne-Marie Lux, Katka Kurze, Stephan Ullric h, Manfred Stella,
Hans-Christian Seeger und Fabian Baumgarten
Wolfgang Schmidtke, Musik
Holk Freytag, Regie

22. 6. 2013 William Shakespeare, Der Sturm
Bearbeitung von Gerold Theobalt, Musik von Wolfgang Schmidtke
Mit: Jörg Reimers, Lars Weström, Maaike Schuurmanns, Marie Therese
Futterknecht, Fabian Baumgarten, Daniel Dimitrow, Stephan Ullrich,
Thomas Gimbel, Livio Cecini, Julia Hell, Patricia Margagliotta
Janusz Kica, Regie
Orchester, Chorverein Bad Hersfeld
Musikalische Leitung: Michael Schmidtke

17. 9. 2013 Vladimír Holan, Mozart auf der Kampa
Prager Lyrik und ihre musikalische Inspiration
Gilead Mishory, Klavier, spielt Werke von Wolfgang Amadeus Mozart
und Leos Janácek
Urs Heftrich (Heidelberg) liest Lyrik von Vadimír Holan
deutsche Übertragung von Urs Heftrich

22. 11. 2013 Theaterfahrt
Edward Albee, Wer hat Angst vor Virginia Woolf?
Theater Tiefrot, Köln
Regie und Bühne: Volker Lippmann
Mit: Julia Karl, Volker Lippmann, Max von Mühlen und
Christina Schumacher

2012

15. 5. 2012 Edgar Allen Poe
Der Rabe und das Auge des Geiers

Musikalische Lesung
Mit Katharina Brenner und Christoph Wehr
Marc Reichow spielt auf dem portablen Feldharmonium

6. 6. – 16.6.2012 1. Wuppertaler Literaturbiennale
Anteil an Konzeption und Durchführung: Gerold Theobalt

6. 6. 2012 „Unsere Waffen sind unsere Träume“ – Arabischer Frühling
Mit Chaled al-Chamissi (Ägypten) und Samar Yazbek (Syrien)
Im Taxi von Chaled al-Chamisi, Rezitation: Juliane Ledwoch
Schrei nach Freiheit von Samar Yazbek. Rezitation Caroline Keufen

Der Freiheitsbegriff in der arabischen Demokratiebewegung
Vortrag von Dr. Jochen Hippler (Universität Duisburg-Essen)

Adonis (Ali Ahmad Sadi), Gedichte: Heimat; Frieden; Heimat 2 Rezitation Juliane Ledwoch

Zaid Jabri, Gyptos. Orchster der Musikhochschule Köln-Wuppertal,
Leitung: Werner Dickel
Zaid Jabri, Solo für Cello. Michael Hablitzel, Cello
Ahmed Essayed, Chant 1, aus: Voix interdites für Stimme, Cello und Baß
Hayat Chaoui, Gesang; Orchester der Musikhochschule Köln-Wuppertal
Leitung: Werner Dickel
Arabisches Volkslied. Hayat Chaoui, Gesang
Saed Haddat. Kein Anfang, kein Ende. Hyat Chaoui, Gesang
Orchester der Musikhochschule Köln-Wuppertal, Leitung: Werner Dickel

8. 6. 2012 Michael Kleeberg, Das amerikanische Hospital
Lesung

10. 6. 2012 Christoph Ransmayr, Morbus Kithahara
Lesung

11. 6. 2012 John von Düffel, Houwelandt
Lesung

12. 6. 2012 Endstation Freiheit. Lesebühne für junge Dramatik
Michael Decar, Waldemar Wolf
Miranda Huber, Gelandet
Thomas Paulmann, Königskinder
Szenische Lesung
Inszenierung: Kieran Joel, Jakob Fedler, Peter Wallgram
Studenten des Studiengangs Schauspiel der Folkwang Universität der
Künste Essen-Bochum
Leitung: Gerold Theobalt und Jana Niklaus

2011

18. 1. 2011 „Am farbigen Abglanz haben wir das Leben“
Joeph Beuys als Lehrer
Vortrag von Johannes Stüttgen

Begrüßung: Dr. Stephan Berning
Moderation: Gerold Theobalt
Musikalische Leitung: Wolfgang Schmidtke
Mit: Jörg Lehnhards, E-Gitarre, Wolfgang Schmidtke, Saxophon,
Peter Weiss, Schlagzeug
Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Goethe-Gesellschaft Wuppertal
und der Cragg-Foundation – Skulpturenpark Waldfrieden
im Ausstellungssaal des Skulpturenparks

1. 3. 2011 Edgar Allen Poe
Der Rabe und das Auge des Geiers

Musikalische Lesung
(wegen unvermittelter Schließung des Saales Barmer Bahnhof verschoben,
siehe:15. Mai 2012)

25. 11 2011 Denker im Dienst – tapfer und theoretisch
Ein Abend für und mit Bazon Brock

Bazon Brock: „Selbst-Erregung – eine rhetorische Oper zur Erzwingung
der Gefühle“.
Vorführung des Films des Westdeutschen Rundfunks (WDR)
(Schiebener und Jürgens, Köln 1992)

Begrüßung: Tony Cragg,
Dr. Stephan Berning, Vorsizender der Goethe-Gesellschaft Wuppertal
und Hajo Jahn, Vorsitzender der Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft
Grußwort: Matthias Nocke, Kulturdezernent der Stadt Wuppertal

Bazon Brock: Vom Kunstwerk zum Erkenntnisinstrument (Vortrag)

Texte von Hans Magnus Enzensberger, Bazon Brock,
Johann Wolfgang Goethe

2010

2. 5. 2010 Iskender
Schauspiel von Gerold Theobalt
Nach dem gleichnamigen Roman von Hermann Schulz

Regie: Johannes Klaus, Co.Regie: Angela della Castro
Ausstattung: Gitta Klaus, Musik: Helmut Eisel

Mit Renan Demirkan, Laura und Lisa Quarg,
sowie den Schauspielschülerinnen und Schauspielschülern der Abschlußklasse des Studiengangs Schauspiel an der Folkwangschule Essen, Abteilung Bochum: Mareike Hein, Vanessa Mecke, Linda Pöppel, Rahel Juliane Weiss swie Patrik Berg, Pascal Riedel, Holger Spengler und Phillip Weigand

Zeche Zollverein, Essen
Gefördert von der Bundeskulturstiftung Berlin in Zusammenarbeit mit der Goethe-Gesellschaft Wuppertal

16. 12. 2010 Theaterfahrt
Johann Wolfgang Goethe
Faust

Regie: Mahir Günsiray,
Dramaturgie: Thomas Laue, Gastdramaturgie: Beliz Gücbilmez, Süreyya Karacabey
Musik: Turgay Erdener, Jörg Brinkmann, Cello, Ahmet Bektas, Oud, Andr´e Enthöfer, Klarinette
Mit: Andreas Grothgar, Bettina Engelgardt, Florian Lange, Marco Massafra, Therese Dörr, Roland Riebeling, Nadja Roniné, Xenia Snagowski, Werner Strenger, Klaus Weiss, Nicola Thomas
Schauspielhaus Bochum (Witterungsbedingt ausgefallen)

2009

7. 3. 2009 Stiefmutterland.
Szenische Hommage an Else Lasker-Schüler und Peter Hille
Von Gerold Theobalt
Mit Katharina Brenner und Christoph Wehr
Regie:Gerold Theobalt und Christoph Wehr
Gemeinsame Veranstaltung mit der Else Lasker-Schüler Gesellschaft
auf Einladung der Botschaft der Tschechischen Republik, Berlin

18. 10. 2009 Festakt zu Ehren des Komponisten George Dreyfus
Gemeinsame Veranstaltung mit der Else-Lasker-Schüler Gesellschaft

26. 10. 2009 Dacia Maraini und Friedrich Schiller
Maria Stuart
Szenische Lesung mit Juliane Ledwoch und Verena Plangger

2008

6. 2. 2008 Gedichte Goethes in Mehrfachvertonungen
„Nur nicht lesen, immer singen“

Franz Schubert: Heidenröslein
Wonne der Wehmut
Erster Verlust
Wolfgang Amadeus Mozart: Das Veilchen
Johann Friedrich Reichardt: Heidenröslein
Carl Friedrich Zelter: Wonne der Wehmut
Johann Friedrich Reichardt: Erster Verlust
Das Veilchen
Franz Schubert, Guiseppe Verdi, Michael Glinka: Gretchen am Spinnrad
Carl Friedrich Zelter, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert:
Lied der Mignon „Kennst du das Land“
Franz Schubert, Luis Spohr: Erlkönig

Andrea Keden und Gudrun Wolf-Jaecks, Gesang
Atanas Kareev und Annette Kareev, Klavier
Gemeinsame Veranstaltung mit der Abteilung für Musikwissenschaft
der Universität Wuppertal

9. 3. 2008 „Eines Tages wurde alles anders…“
Hommage zum 85. Geburtstag des Autors Karl Otto Mühl
Mit: Karl Otto Mühl, Ingeborg Wolff, Marisa Lühle, Hans Richter,
Hermann Schulz, Sonja und Bernd Krefting, Shiikawa, Heiner Bontrop
und Schülerinnen und Schülern der Else-Lasker-Schüler –Gesamtschule
Leitung: Gerold Theobalt und Hajo Jahn
Gemeinsame Veranstaltung der Goethe-Gesellschaft Wuppertal,
der Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft und der Wuppertaler Bühnen
15. 3. 2008 Audienz im Kreml
Hommage an Anna Politkowskaja
Szenische Lesung von Gerold Theobalt
Mit Renan Demirkan und Jörg Reimers
Gemeinsame Veranstaltung der Goethe-Gesellschaft Wuppertal mit der
Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft zur Eröffnung des Literaturmuseums
mit der Sammlung Jürgen Serke im Museum Baden, Solingen

18. 4. 2008 Exkursion
Goethe als Jurist
Besuch der Ausstellung im Goethe-Museum Düsseldorf

2. 6. 20008 Prof. Dr. Dr. Hansen, Goethe-Museum Düsseldorf
Goethe und die Bibel

8. 6. 2008 Theaterfahrt
Johann Wolfgang Goethe
Faust
Regie: Holk Freytag
Mit Anya Fischer, Ursula Geyer-Hopfe, Maddalena Noemi-Hirschal,
Christine Hoppe, Regina Jeske, Katka Kurze, Marianna Linden, Angela Schlabinger, Stephanie Stumph, Friederike Tiefenbacher, René Erler,
Dirk Glodde, Mario Grünewald, Nico Holonico, Holger Hübner
Besuch des Gastspiels des Staatsschauspiels Dresden im Forum Leverkusen
Einführung durch Gerold Theobalt

14. 6. 2008 Benefizveranstaltung
zugunsten der Christian-Morgenstern-Schule Wuppertal
Astrid Lindgren
Lesung aus ihrem dichterischen Werk
Rezitation: Juliane Ledwoch
Musikalischer Rahmen: Schülerinnen und Schüler der Christian- Morgenstern- Schule

20. 6. 2008 Autorenlesung
Patrick Roth

16. 11. 2008 Festveranstaltung
zum zwanzigjährigen Bestehen
der Goethe-Gesellschaft Wuppertal
Matinee
Dr. Stephan Berning: Begrüßung
Lorenz Bahr, Bürgermeister der Stadt Wuppertal: Grußwort
Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Mathilde Schottky
und Brigitte und Heinz Engel

Prof. Dr. Dr. Volkmar Hansen, Goethe-Museum Düsseldorf
Goethe-Institutionen und Goethe-Landschaft

Prof. Dr. Heinz Rölleke, Universität Wuppertal
„Wie hältst du`s mit der Religion“
Ein neuer Quellenfund zum Religions-Gespräch in Goethes „Faust“

Thomas Mann, „Dr. Faustus“
Kunst und Religion
Lesung ausgewählter Kapitel des Romans
Rezitation: Jörg Reimers

Alban Berg: Vier Stücke für Klarinette (Violine) und Klavier
Gyorgy Kurtag: Signs. Games and Messages für Viola Solo
Nikos Skalkottas: Duo für Violine und Viola
Anton Webern: Vier Stücke für Geige und Klavier

Lila Brown, Viola; Jee-Young Phillips , Klavier; Werner Dickel, Violine
Leitung: Gerold Theobalt und Werner Dickel

26. 11. 2008 Fülle des Wohllauts
Musikalische Reflexion nach Thomas Manns Roman „Der Zauberberg“
Theater Solingen

Konzept und szenische Einrichtung: Gerold Theobalt
Rezitation: Bernd Kuschmann
Arien und Duette mit Absolventen der Musikhochschule Köln-Wuppertal
Jee-Young Phillips, Klavier

2007

12. 1. 2007 Verscheucht
Eine Hommage an Else Lasker-Schüler

Schauspiel von Gerold Theobalt
mit Hanna Schygulla
Stephan Kanyar, Klavier
Vertonungen der Gedichte Else Lasker-Schülers: Wolfgang Schmidtke
Regie: Alicia Buster-Mante
Deutsche Erstaufführung.
Die Uraufführung fand im Schauspielhaus Zürich statt
Gemeinsame Veranstaltung der Else Lasker-Schüler-Gesellschaft
und der Goethe-Gesellschaft Wuppertal

26. 2. 2007 Prof. Dr. Heinz Rölleke, Universität Wuppertal
Jakob und Wilhelm Grimm:
„Unsere allernothwendigste und wichtigste Sammlung“
Neuentdeckte Materialien zu den Sagen und Märchen der Brüder Grimm

20. 4. 2007 Theaterfahrt
Heinrich von Kleist
Penthesilea
Regie: Lisa Nielebock
Mit: Sandra Gerling, Ulli Maier, Veronika Nickl, Lena Schwarz, Johanna Sembritzki, Louisa Stroux, Thomas Anzenhofer, Mark Oliver Bögel,
Oliver Möller und Cornelius Schwalm. Einführung durch Gerold Theobalt
Besuch der Aufführung des Schauspielhauses Bochum

7. 5. 2007 Prof. Dr. Karl Heinz Bohrer
Stil als Provokation
Nietzsches Entdeckung von Goethes Klassizismus

Mit Liedkompositionen von Friedrich Nietzsche
bearbeitet von Wolfgang Schmidtke
Wolfgang Schmidtke, Sopransaxophon und Baßklarinette
Ulf Becker (Dresden), Klavier

Begrüßung durch Peter Jung, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal
Eintragung Prof. Dr. Karl Heinz Bohrers in das Goldene Buch
der Stadt Wuppertal

18. 6. 2007 Dr. Heike Spieß, Goethe Museum Düsseldorf
Die Briefliteratur der Annette von Droste-Hülshoff

24. 11. 2007 Theaterfahrt
Franz Grillparzer
Libussa
Regie: Konstanze Lauterbach
Mit: Katherina Lang, Anne Knaak, Janina Sachau,
Michele Cuciuffo, Heiko Raulin, Daniel Graf
Besuch der Aufführung des Schauspielhauses Düsseldorf

4. 12. 2007 Dr. Michael Schwalb, Westdeutscher Rundfunk III
Sypathie mit dem Tode
Thomas Mann und die deutsche romantische Musik

2006

20. 2. 2006 Prof. Dr. Heinz Rölleke, Universität Wuppertal
Goethes Faust
Wette – Pakt – Gretchen

13. 3. 2006 Prof. Dr. Irina Lagoutina
Akademie der Wissenschaften von Rußland
Institut für Weltliteratur, Moskau
Symbolische Wirklichkeit
Symboltheorie in Goethes Romanen

5. 4. 2006 Prof. Dr. Italo Michele Battafarano, Università di Trento, Italia
Vor, von und nach Goethe:
Italien-Sehnsucht und Italien-Irritation

22. 5. 2006 „Wir werden, hoff’ ich, uns vertragen“
Faust und Mephisto im Gespräch
Dialoge aus dem Ersten und dem Zweiten Teil der Faust-Tragödie
von Johann Wolfgang Goethe
Kammermusikalische Werke von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und György Kurtag

Grußworte von
Peter Jung, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal
Holk Freytag, Generalintendant des Staatsschauspiels Dresden
Gerd Leo Kuck, Generalintendant der Wuppertaler Bühnen

Mit: Bernd Kuschmann, Rezitation (Faust)
Volker Niederfahrenhorst, Rezitation (Mephisto)
Werner Dickel, Viola, Violine
Wolfgang Schmidtke, Saxophon, Baßklarinette
Jee-Young Phillips, Klavier
Leitung: Gerold Theobalt und Wolfgang Schmidtke

29. 10. 2006 Kinderszenen
Eine Hommage an Clara und Robert Schumann
Musikalisches Kammerspiel für Schauspieler und Klavierschüler
von Gerold Theobalt
Musikalische Leitung: Wolfgang Schmidtke

Uraufführung im Rahmen des Festivals „Die 3.Art“ in Zusammenarbeit
mit der Kulturstiftung NRW, dem Wuppertaler Kulturbüro, den Wuppertaler Bühnen, der Goethe-Gesellschaft Wuppertal und der Bergischen Musikschule

18. 11. 2006 Prof. Dr. Heinz Rölleke, Universität Wuppertal
Goethe und der Wein
Gemeinsame Veranstaltung der Goethe-Gesellschaft Wuppertal und des Wuppertaler Weinkonvents in Verbindung mit einer festlichen Weinprobe
aus Anbaugebieten und Lagen, die Goethe schätzte.

27. 11. 2006 Dr. Michael Schwalb, Westdeutscher Rundfunk III
„Denken Sie sich, daß das Universum zu klingen beginnt“
Gustav Mahlers „Faust“-Deutung in seiner VII. Symphonie
Vortrag mit Musikbeispielen

2005

14. 3. 2005 Blick in die Forschungswerkstatt (4)
Prof. Dr. Michael Scheffel, Universität Wuppertal
Theorie und Praxis des Erzählens
Neueste Nachrichten aus der Erzählforschung im Alltag und
in der Literatur

21. 4. 2005 Theaterfahrt
„Bruder Moliére“
Schauspiel von Gerold Theobalt nach Michael Bulgakow
Uraufführung
Theater Tiefrot Köln
Einführung durch den Autor und Gespräch mit den Schauspielern

23. 5. 2005 Prof. Dr. Heinz Ludwig Arnold, Göttingen
Das war die Gruppe 47

5. 6. 2005 Johann Wolfgang Goethe
Urfaust
Eingerichtet für das Marionettentheater
von Günther Weißenborn
Müllers Marionettentheater Wuppertal

22. 6. 2005 Sonnenflecken
Eine Hommage an die geistige Welt des Impressionismus
Juliane Ledwoch und Volker Lippmann, Rezitation
Wolfgang Schmidtke, Saxophon
Jee-Young Phillips, Klavier
Leitung: Gerolt Theobalt
In Zusammenarbeit mit dem Von der Heydt-Museum
Anläßlich der Ausstellung „Max Slevogt“

4. 7. 2005 Prof. Dr. Matías Martínez, Universität Wuppertal
Goethes Kunst zu enden
Über Struktur und Sinn seiner Romanschlüsse

11. 10. 2005 Ilja Repin und seine Malerfreunde – Rußland vor der Revolution
Ausstellung im Von der Heydt-Museum Wuppertal
Führung durch die Ausstellung
durch die stellvertretende Museumsleiterin Dr. Antje Birthälmer

14. 10. 2005 Ein romantisches Theaterstück im Museum
Brian Friel
Das Yalta-Spiel
Nach Anton Tschechow
Mit Volker Lippmann und Juliane Ledwoch
Regie: Wolfram Zimmermann
In Zusammenarbeit mit dem Von der Heydt-Museum
anläßlich der Ausstellung „Ilja Repin und seine Malerfreunde“

23. 10. 2005 Autorenlesung
Gioconda Belli
Das Manuskript der Verführung
Roman
Musik aus Lateinamerika mit der Grupo Sal
In Zusammenarbeit mit dem Peter Hammer Verlag, Wuppertal

8. 11. 2005 Romanlesung
Walter Serner
Die Tigerin
Eine absonderliche Liebesgeschichte
Lesung mit bewegten Bildern aus dem Paris der 60er Jahre
Mit Angelika Bartsch und Stephan Ulrich, Rezitation
Images cinématiques von Aribert Weis

2004

22. 1. 2004 Prof. Dr. Jànos Riesz, Universität Bayreuth
„Blick in den schwarzen Spiegel. Europäer und Afrikaner
in wechselseitiger Spiegelung“

9. 2. 2004 Prof. Dr. Andreas Meier, Universität Wuppertal
„Der triviale Klassiker. Goethes Schwager Christian August Vulpius“

7. 3. 2004 Melodramen
Aus drei Jahrhunderten
Gedichte und Balladen von Goethe bis Heine
mit Musikbegleitung
Anja Niederfahrenhorst
und Volker Niederfahrenhorst, Rezitation
Susanne Hinkelbein, Klavier

16. 3.- 4. 5. Romanlesung
2004 Günter Grass
„Die Blechtrommel“
Romanlesung in acht Folgen
Gerd Mayen
und Jörg Reimers, Rezitation
Musik nach polnischen Volksliedern gespielt von
Wolfgang Schmidtke und Mitgliedern seiner Band

14. 5. 2004 Autorenlesung
Wladimir Kaminer
„Russendisko“

21. 6. 2004 Theaterfahrt
Johann Wolfgang Goethe
„Die Wahlverwandtschaften“
Schauspielhaus Bochum
Regie: Ernst Stötzner

29. 6. 2004 „…und abends tu ich dichten“
Carl Spitzweg
Der Maler als Poet
Gedichte Carl Spitzwegs
Renate Regel
und Hans Richter, Rezitation
Werner Dickel, Viola
Wolfgang Schmidtke, Baßklarinette, Sopran- und Tenorsaxophon
Jee-Young Phillip, Klavier
In Zusammenarbeit mit dem Von der Heydt-Museum

1. 7. 2004 Carl Spitzweg
„Das ist deine Welt“
Führung durch die Ausstellung des Von der Heydt-Museums
durch Dr. Antje Birthälmer

25. 10. 2004 Prof. Dr. Heinz Rölleke, Universität Wuppertal
„Du mußt verstehn, aus Eins mach Zehn“
Zahlensymbolik in der europäischen Literatur von der Bibel bis zur Gegenwart,
besonders bei Goethe

28. 11. 2004 Wolf Biermann
„Das ist die feinste Liebeskunst“
Shakespeares Sonette
Übersetzt und vorgetragen in Wort und Lied von Wolf Biermann

2003

19. 1. 2003 Theaterfahrt
Richard Wagner, „Die Meistersinger“
Städtische Oper Dortmund

27. 1. 2003 Blick in die Forschungswerkstatt (3)
Prof. Dr. Heinz Rölleke, Universität Wuppertal
Mathilde Wesendonck
Leben und Werk im Licht ihrer neu aufgefundenen Märchendichtung

4. 4. 2003 Exkursion
Besuch der Kunsthalle Bonn
Ausstellung: „Geist und Galanterie. Kunst und Wissenschaft
im 18.Jahrhundert“
Führung Frau Dr. Francke

28. 4. 2003 Prof. Dr. Achim Hölter, Universität Münster
Das produktive Manifest der Jahrhundertwende:
Ludwig Tiecks „Romantische Dichtungen“

13. – 25. 5. Wuppertaler Faust-Festival
2003 in Zusammenarbeit mit dem Symphonieorchester Wuppertal

13. 5. 2003 Franz Liszt
„Eine Faust-Symphonie“
Leitung: George Hanson

21. 5. 2003 Prof. Dr. Sabine Henze-Döhring, Universität Marburg
Zwischen Symphonie und Oper
Zur Faust-Rezeption in der Musik des 19.Jahrhunderts

25. 5. 2003 Hector Berlioz
„La damnation de Faust“ Dramatische Legende
Marguerite: Christiane Iven, Mezzosopran
Faust: Ki-Chun Park, Tenor
Méphistiphélès: Dariusz Machej
Brander: Marcel Rosca,
Symphonieorchester Wuppertal
Leitung: George Hanson

11. 7. 2003 „Was glutenwild ich einst in Verse hab` gegossen“
Gedichte und Lieder nach Texten von Heinrich Heine
Jörg Reimers, Rezitation
Barbara Decker, Mezzosopran
Sonja Meier-Maletz, Klavier
Leitung: Gerold Theobalt

11. 10. 2003 Theaterfahrt
Thomas Mann
„Der Zauberberg“
Eine Produktion des Staatsschauspiels Dresden
im Forum Leverkusen
Musik: Otto Beatus
Inszenierung: Holk Freytag

9. 11. 2003 Autorenlesung
Patrice Nganang
„Hundezeiten“
Roman

16. 12. 2003 Notturno
Eine literarisch-musikalische Hommage an die Nacht
Mit Gedichten und Liedern von Goethe bis Djuna Barnes
Und anschließendem Nachtessen im Gewölberestaurant
der historischen Stadthalle Wuppertal
Rezitation: Angelika Bartsch
Klavier: Sonja Meier-Maletz
Leitung: Gerold Theobalt

2002

7. 1. 2002 Thomas Mann
Buddenbrooks
4. Teil
Weber, Volkslied – Rossini, Un rien – Schumann, Tanz der Davidsbündler
Clementi, Adagio sostenuto e patetico (Sonate Nr.18)
Mendelssohn Bartholdy, Lied ohne Worte Nr.2

28. 1. 2002 Thomas Mann
Buddenbrooks
5. Teil
Mendelssohn Bartholdy, Lied ohne Worte Nr.2, 7, 4 – Chopin, Nocturne Nr.1
Schumann, Nachtstücke Nr.1, Figurierter Choral (Album für die Jugend)

11. 3. 2002 Theaterfahrt
Friedrich Schiller
Don Carlos
Regie: Patrick Schlösser
Schauspielhaus Bochum

23. 4. 2002 Stadtbibliothek Wuppertal – Jubiläum zum 150-jähriges Bestehen
Jörg Reimers liest zwei Balladen von J.W.Goethe

29. 4. 2002 Prof. Dr. Gerhard Sauder, Universität Saarbrücken
Vom Himmel der Empfindsamkeit in Proserpinas Hölle
Goethes „Triumph der Empfindsamkeit“

2. 5. 2002 Dr. Antje Birthälmer, Von der Heydt-Museum Wuppertal
Führung durch die Ausstellung „Asien, Afrika, Amerika und Ozeanien“
Sonderausstellung zum 150-jährigen Bestehen des Von der Heydt-Museums

15. 5. 2002 Heinz Theodor Jüchter, Wuppertal
Über das Leben mit Büchern.
Sehr persönliche Ermunterungen
Anläßlich des 150-jährigen Bestehens der Stadtbibliothek Wuppertal

29. 6. 2002 Exkursion
Fahrt auf den Spuren der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff
Leitung: Prof. Dr. Heinz Rölleke, Wuppertal
Besichtigung von Schloß Böckerhof und Gut Abbenburg b. Brakel, Ostwestfalen
und die historischen Orte der Kriminalerzählung „Die Judenbuche“

4. 10. 2002 Soiree
„Morgenröte und Weltenende“
Lieder und Texte vom Aufbruch der Moderne
Mit Liedern von Alban Berg, Richard Strauß, E.W.Korngold
Barbara Decker, Mezzosopran
Klavier: Sonja Meyer-Maletz
Rezitation: Anja Niederfahrenhorst
Leitung: Gerold Theobalt

26. – 27. 10. Exkursion
2002 Fahrt nach Lübeck auf den Spuren von Thomas Mann und Günter Grass
Besuch des Buddenbrook-Hauses und des neueröffneten Grass-Hauses
Günter Grass: Lyriklesung
im Bürgerschaftssaal des Lübecker Rathauses
Theaterbesuch: Johann Wolfgang Goethe, Clavigo
Inszenierung des Theaters Lübeck

2. 12. 2002 Prof. Dr. Heinz Rölleke, Universität Wuppertal
Wilhelm Müller – Dichter berühmtester Lieder und dennoch unbekannt
Ein Portrait des romantischen Dichters und
Verfassers von Franz Schuberts Zyklus „Die Winterreise“

16. 12. 2002 Konzert
Franz Schubert: Die Winterreise Op. 89
Claudius Muth, Bass
Peter Bortfeld, Klavier
Prof. Dr. Rölleke, Einführung

2001

25. 1. 2001 Dr. Antje Birthälmer, Wuppertal
Zwischen Romantik und Realismus.
Johann Martin von Rohden und die lyrische Landschaftsmalerei um 1800
Dia-Vortrag und Führung durch die Ausstellung des Von der Heydt- Museums

19. 3. 2001 Prof. Dr. Jürgen Gidion, Universität Göttingen
Goethe und die Juden. Bewunderung und Distanz

15. 5. 2001 Theaterfahrt
William Shakespeare, Hamlet
Regie: Jürgen Gosch
Schauspielhaus Düsseldorf
Diskussion mit dem Dramaturgen des Düsseldorfer Schauspielhauses

9. Juni 2001 Exkursion
Besuch des Goethe-Hauses in Frankfurt
und der Handschriftenabteilung des Freien Deutschen Hochstifts
Leitung: Prof. Dr. Heinz Rölleke, Universität Wuppertal

9. 9. 2001 Matinee
gemeinsame Veranstaltung mit dem Schauspielhaus Wuppertal
Maik Hamburger, Berlin
Vizepräsident der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft
Romeo und Julia

1. 10. 2001 Soiree
Richard Wagner
Eine Pilgerfahrt zu Beethoven
Lesung mit Musik
Ludwig von Beethoven, Geister-Trio. Op. 70,1
Gerd Mayen, Rezitation
Liviu Neagu-Gruber, Violine
Andreas Weber, Violoncello
Lucian Leseanu, Klavier

12. 11. 2001 Theaterfahrt
Heinrich von Kleist/ Heiner Müller
Prinz Friedrich von Preußen/
Leben Gundlings Friedrich von Preussen Lessings Schlaf Traum Schrei
Inszenierung: Torsten Fischer
Schauspiel Köln, Halle Kalk
Diskussion mit der Dramaturgin des Kölner Schauspiels

20. 11. 2001 Romanlesung
Thomas Mann
Buddenbrooks
Romanlesung in zehn Folgen
1. Folge
Gerd Mayen und Jörg Reimers, Rezitation
Klaviermusik der Zeit, gespielt von Simon Rekers
Eingerichtet von Martin Griesemer

3. 12. 2001 Thomas Mann
Buddenbrooks
2. Folge
Beethoven, Die Wut über den verlorenen Groschen
Schumann, Ein Choral, Kriegslied – Mendelssohn Bartholdy,
Kinderstücke 1,3,7

17. 12. 2001 Thomas Mann
Buddenbrooks
3. Folge
Beethoven, Walzer – Schumann, Kriegslied, Sonate für die Jugend, Nr. 1,1
Mendelssohn Bartholdy, Lied ohne Worte Nr.6 – Weber, Volkslied

2000

15. 1. 2000 Carola Sedlacek
Genießen wie bei Goethe. Köstlichkeiten mit Gemüse und Kräutern aus Goethes Garten
Gemeinsame Veranstaltung mit dem Fuhlrott-Museum Wuppertal

17. 2. 2000 Prof. Dr. Manfred Barthel, Institut für Paläontologie, Berlin
„.. zur Auffrischung meiner Berg- und Gesteinslust..“
Goethe und die Fossilien des Thüringer Waldes

25. 2. 2000 Exkursion
Goethe und der Ilmenauer Bergbau
Besuch der Ausstellung im Goethe-Museum Düssseldorf
Führung durch Dr. Heike Spieß

8. 3. 2000 Prof. Dr. Pinkernell, Universität Wuppertal
Der expressionistische Lyriker, Dramatiker und Erzähler Paul Zech
und die lasterhaften Balladen des Francois Villon

17. 5. 2000 Autorenlesung
Matthias Buth
liest aus seinen Gedichten

5. 6. 2000 Prof. Dr. Walter Haug, Universität Tübingen
Der Teufelspakt vor Goethe

20. 11. 2000 Prof. Dr. Klaus Held, Universität Wuppertal
Die Philosophie und die Zukunft des Menschen

1999

24.1.1999 Faust
Oper von Charles Gounod
Besuch der Aufführung an den Wuppertaler Bühnen
Einführung: Gespräch mit dem Dramaturgen Martin Griesemer

23.2.1999 Prof. Dr. Vincent Th. Berning, Rheinisch-Westfälische Technische
Hochschule Aachen
Goethe als Philosoph
Objektives Formgesetz und lebendige Symbolisation des Ewigen

30.3.1999 Prof. Dr. Ulrich Ernst, Universität Wuppertal
Von der Hieroglyphe zum Hypertext. Medienumbrüche in
der Evolution visueller Texte
Gemeinsame Veranstaltung mit dem Von der Heydt-Museum zu der
Ausstellung „Talk. Show“ im Von der Heydt-Museum Wuppertal

12. 4. – 3. 5. Goethe-Tage in Wuppertal
1999 Ein Veranstaltungs-Zyklus der Goethe-Gesellschaft und
der Wuppertaler Bühnen

12.4.1999 „Reineke Fuchs“
Rezitation: Siegfried W. Maschek, Gerd Mayen, Hans-Christian Seege

19.4.1999 „Hermann und Dorothea“
Rezitation: Rena Liebenow, Gerd Mayen

26.4.1999 „West-östlicher Divan
Rezitationn: Rena Liebenow, Gerd Mayen
Caterina Lichtenberg, Neapolitanische Mandoline

3.5.1999 „Briefivechsel Johann Wolfgang Goethe und Friedrich Schiller“
Rezitation: Bernd Kuschmann, Gerd Mayen

17.5.1999 Blick in die Forschungswerkstatt (1)
Neue Forschungsergebnisse im Fachbereich Sprach- und
Literaturwissenschaften der Universität Wuppertal
Prof. Dr. Dietrich Weber, Universität Wuppertal
Aus der Werkstatt des Geschichtenerzählspieler

9. 6. 1999 Im Schatten Goethes: Jakob Michael Reinhold Lenz
Wissenschaftliches Kolloquium
des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Wuppertal in Zusammenarbeit mit der Goethe-Gesellschaft Wuppertal

Prof. Dr. Rüdiger Zymner, Universität Wuppertal
Shakespeare und Lenz

Prof. Dr. Jörg – Ulrich Fechner, Ruhr-Universität Bochum
Ein wiedergefundener Brief von Lenz aus Weimar an die Grafen Stolberg

Prof. Dr. Gerhard Sauder, Universität des Saarlandes
Tiecks „vernachlässigter Lenz“

Prof. Dr. Matthias Luserke, Techn. Universität Darmstadt
Über Büchners „Lenz“

Dr. Ariane Martin, Universität Kassel
Die Nobilisierung der Krankheit. Zu einer Linie der Lenz-Rezeption im 19. Jahrhundert

PD Dr. Andreas Meier, Universität Wuppertal
Franz Bleis Lenz-Ausgabe

PD Dr. Ulrich Kaufmann, Schiller Universität Jena
Lenz-Lyrik des 20. Jahrhunderts

28. 8 1999 Soiree
Mein Gott Goethe. Johann Wolfgang zum 250.
Mit Mitgliedern des Schauspiels und des Musiktheaters Wuppertal
Leitung: Holk Freytag
Eine Veranstaltung des Schillertheaters NRW in Zusammenarbeit mit der
Goethe-Gesellschaft Wuppertal

9. 9. 1999 PD Dr. Andreas Meier, Universität Wuppertal
Goethe in Wuppertal
In Verbindung mit der Ausstellung der Stadtbibliothek Wuppertal:
Johann Wofgang Goethe. Zeichnungen und Schriften aus Beständen der Stadt-
bibliothek Wuppertal mit einer besonderen Berücksichtigung der Elberfelder Zusammenkunft im Juli 1777
Führung durch die Ausstellung: Cornelia Blechert

20. 9. 1999 Prof. Dr. Rolf-Dietrich Keil, Universität Bonn
Der Urenkel des Mohren. Alexander Puschkin zum 200. Geburtstag

17. 10. 1999 Egmont
Trauerspiel in fünf Aufzügen von Johann Wolfgang Goethe
Besuch der Premiere des Schiller-Theaters NRW

19. 10. 1999 Prof. Dr. Jürgen Carl Jacobs, Universität Wuppertal
Johann Wolfgang Goethes Trauerspiel „Egmont“

2. 11. 1999 Autorenlesung
Martin Walser

7. 12. 1999 Blick in die Forschungswerkstatt (2)
Prof. Dr. Heinz Rölleke, Universität Wuppertal
Brentano, Grimm, Hofmannsthal, Else Lasker-Schüler
Ein Spektrum der Neugermanistischen Forschung

1998

19.1.1998 Prof. Dr. Theodor Ickler, Universität Erlangen
Schrift und Sinn – Rechtschreibung fiir freie Menschen

17.2.1998 Autorenlesung
Uwe Kolbe

10.3.1998 Prof. Dr. Hanno Beck, Universität Bonn
Alexander von Humboldt und Goethe

22.4.1998 Künstlergespräch
Horst Weyerstall, Nikosia, und Dr. Antje Birthälmer, Von der­ Heydt-
Museum Wuppertal, im Gespräch über Horst Weyerstalls Ausstellung „Flußbuch“

27.4.1998 Prof. Dr. Klaus Goebel, Universität Dortmund
Drei Stunden hinter Berlin
Heinrich Wolfgang Seidel – Ein Portrait des Autors in Briefen
und Geschichten

18.5.1998 Prof. Dr. Walter Haug, Universität Tübingen
Mystik und Lyrik
Gotteserfahrung und Du-Begegnung – Korrespondenzen in der
Geschichte der Mystik und der Liebeslyrik

15.6.1998 Soiree
Johann Wolfgang von Goethe
West-östlicher Divan
Rezitation: Rena Liebenow und Gerd Mayen
Caterina Lichtenberg, Neapolitanische Mandoline

31.8.-1.9.1998 JUNGES FORUM (5)
Uwe Kolbe: Wege zur Lyrik
Workshop für Schüler der Oberstufe zum Verfassen eigener Lyrik

26. 10.1998 Prof. Dr. Joachim Dyck, Universität Oldenburg
Der gute Ehemann: Geert von Jnstetten. Eine Rettung.
Zu Theodor Fontanes Roman „Effi Briest“

30.11.1998 Prof. Dr. Albrecht Betz, Rheinisch-Westfälische Technische
Hochschule Aachen
Heine und die Musik

1997

14. 1. 1997 Prof. Dr. Albrecht Betz, Rheinisch-Westfälische Technische
Hochschule Aachen
Goethe und Voltaire

18.2.1997 Prof. Dr. Erwin Kobel, Universität Zürich/Schweiz
Thomas Mann und Alfred Döblin – Zentrale Gemeinsamkeiten?

24.2.1997 Autorenlesung:
Otto Mühl: „Die hungrigen Könige“
Lesung aus seinem noch unveröffentlichten Roman

7.4.1997 Dr.Uwe Eckardt, Wuppertal
„Das Wesen und Werk Goethes unserem Volke näher zu bringen…“
Zur Geschichte der Wuppertaler Goethe-Gesellschaft von 1948
Soiree
Goethe-Gedichte in Vertonungen von F. Schubert, K. Loewe,
M. Mussorkski und A.. Berg
Claudia Visca, Sopran; Claudius Muth, Baß;
Marry Satterthwaite, Klavier; Udo Mertens, Flöte;
Eckhard Baumann, Klarinette;
Adolf Gebauer, Violine; Manfred Noack, Violoncello

22.4.1997 Konzert
„Musik im Umkreis des Weimarer Hofes“
Musica Antiqua Köln
Leitung: Reinhard Göbel

31.5.1997 Dr. Renate Moering, Freies Deutsches Hochstift Frankfurt
Bettines Musizieren im romantischen Kontext
Soiree
Unveröffentlichte Lieder Bettine von Arnims
Gesang: Ellen Glaesner, Sopran;Renate Moering, Alt
Klavier: Josef Ujj

16.6.1997 Prof. Dr. Helmut Schanze, Universität Siegen
„Grau, teurer Freund, ist alle Theorie“
Zum Schülerinterludium in Goethes „Faust I“

17.10.1997 Exkursion
Philosophen, Kaufleute, Ärzte. Die Düsseldorfer Familie Jacobi
Besuch der Ausstellung im Goethe-Museum Düsseldorf,
Schloß Jägerhof

10.11. 1997 Prof. Dr. Peter Boerner, University of Bloomington/USA
Graues Berlin und stilles Weimar oder: Warum sich Goethe
einem Wunsch Zelters verschloß

1996

11.1.1996 Gedichte Goethes in berühmten Vertonungen
3. Abend: Franz Schubert
Mit Erläuterungen von Dr. Peter Gülke
Hans Christoph Begemann, Bariton
Thomas Seyboldt, Klavier
Rezitation: Gerd Mayen, Wuppertaler Bühnen

5.2.1996 Prof. Dr. Heinz Rölleke, Universität Wuppertal
„Der du von dem Himmel bist“
Gedichte zum Abendfrieden vom Spätmittelalter bis zum 20. Jahrhundert

11.3.1996 Prof. Dr. Volkmar Hansen, Direktor des Goethe-Museums Düsseldorf
Thomas Manns Goethe-Bild

24.4.1996 Dr. Achim Hölter, Universität Bonn
Ludwig Tieck. Ein romantisches Dichterleben der Goethe-Zeit

22.5.1996 Vereinigungen und Zerwürfnisse
Die deutsche Literatur nach 1989
Symposion zum 60. Geburtstag von Prof. Dr. Dr. Jürgen Carl Jacobs
Veranstaltung des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaften
der Universität Wuppertal mit Beteiligung der Goethe-Gesellschaft

10.6.1996 Prof. Dr. Erika Tunner, Université de Paris
Der Genius der Fremde. Mignon und ihre Schwestern von
Goethe zu Handke

12. 10.1996 Die Jungfrau von Orléans
Romantische Tragödie von Friedrich Schiller
Besuch der Premiere der Wuppertaler Bühnen

22.10.1996 Prof. Dr. Norbert Oellers, Universität Bonn
Schillers Jungfrau von Orléans als Mädchen aus der Fremde

15.11. 1996 Prof. Dr. Manfred Beller, Universität Bergamo/Italien
Volkstümliche Romantik und Gelehrsamkeit im epischen Gedicht
„Die Rheinfahrt“ (1824) von Georg Christian Braun

1995

23.1.1995 Prof. Dr. Wolfgang Janke, Universität Wuppertal
Hölderlin, Novalis: Die Nacht unseres Hesperischen Weltalters

13.2.1995 Dr. Peter Gülke, Wuppertal
Goethe und die Musik

20.3.1995 Wuppertal als Zentrum Literaturwissenschaftlicher Editionen (5)
Prof. Dr. Heinz Rölleke, Universität Wuppertal
Die historisch-kritische Hugo-von-Hofmannsthal-Ausgabe

25.4.1995 Prof. Dr. Jürgen Born, Universität Wuppertal
Abschiede von Prag: Rilke, Werfel und Kafka

9.5.1995 KLEINE REIHE – Literatur im Gespräch (8)
Dr. Friedhelm Marx, Universität Wuppertal
Werther und die Bücher
Die Bedeutung des Lesens in Johann Wolfgang Goethes
Roman „Die Leiden des jungen Werthers“

22.5.1995 JUNGES FORUM (4)
Werthers Leiden an der Liebe
Ein Nachmittag zur Figur des Werther im Roman und auf der Bühne
Mit Martin Griesemer, Dramaturg der Wuppertaler Bühnen

26.5.1995 Werther
Oper von Jules Massenet
Besuch der Inszenierung im Wuppertaler Schauspielhaus

7.6.1995 Prof. Dr. Manfred Beller, Universität Bergamo/Italien
Die europäischen Nationalcharaktere im Urteil Goethes

9.10.1995 Literarische Soiree
1. Abend:
Johann Wolfgang Goethe: Hermann und Dorothea
Rezitation: Rena Liebenow und Gerd Mayen

16.10.1995 Literarische Soiree
2. Abend:
Johann Wolfgang Goethe: Reineke Fuchs
Rezitation: Siegfried W. Maschek, Gerd Mayen
und Hans-Christian Seeger

25.10.1995 Prof. Dr. Dorothea Kuhn, Marbach
Bildung und Umbildung organischer Naturen. Goethe und die Biologie

13.11.1995 Prof. Dr. Norbert Oellers, Universität Bonn
„Mein Kopf ist ganz wüste…“ Der kranke Klassiker Schiller

27.11.1995 KLEINE REIHE – Literatur im Gespräch (9)
Goethe und Jung-Stilling in Wuppertal
Autoren lesen aus neuen Büchern:
Prof. Dr. Hermann J. Mahlberg, Universität Wuppertal
Dr. Erich Mertens, Siegen
Prof. Dr. Klaus Goebel, Universität Dortmund

1994

22.1.1994 Johann Wolfgang Goethe
Jphigenie auf Tauris
Besuch der Premiere im Wuppertaler Schauspielhaus

2 1.2.1994 Gedichte Goethes in berühmten Vertonungen
2. Abend: Ludwig van Beethoven und seine Zeitgenossen
Günther Lesche, Bariton
Rudolf Haenel, Flügel
Gerd Mayen, Rezitation
Erläuterungen: Prof. Dr. Klaus Goebel, Universität Dortmund

27.2.1994 Prof. Dr. Dr. Jürgen Carl Jacobs, Universität Wuppertal
Goethes Iphigenie – „Ganz verteufelt human?“
Vortrag und anschließende Podiumsdiskussion mit Intendant
Holk Freytag und Dramaturg Gerold Theobalt

4.3.1994 JUNGES FORUM (3)
Seminar zu Goethes „Jphigenie“
Einführung in die Theaterinszenierung von Holk Freytag

14.3.1994 Wuppertal als Zentrum literaturwissenschaftlicher Editionen (4)
Prof. Dr. Heinz Rölleke, Universität Wuppertal:
Die historisch-kritische Else-Lasker-Schüler-Ausgabe

12.4.1994 Dr. Peter Gülke
Fluchtpunkt Musik
Reflexionen eines Dirigenten zwischen Ost und West
Lesung

13.4.1994 Dr. Gerhard Bernaud-Kötz
Der Elberfelder Arzt Johann Heinrich Jung-Stilling und seine Solinger
Patienten
Rezitation der Textauszüge: Christoph Wehr, Wuppertaler Bühnen

9.5.1994 KLEINE REIHE – Literatur im Gespräch (5)
Dr. Manfred Koltes, Köln
Goethe und seine Briefpartner

25.5.1994 KLEINE REIHE – Literatur im Gespräch (6)
Dr. Stephan Beming
Auf den Spuren der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff
Gespräche zur Biographie der Dichterin und zur Interpretation ihres
Werkes

28.5.1994 Exkursion
Auf den Spuren der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff
Exkursion nach Münster, zum Geburtshaus der Dichterin, Burg Hülshoff, sowie zu ihrem Alterswohnsitz, Haus Rüschhaus
Leitung: Mathilde Schottky und Prof. Dr. Klaus Goebel

3.9.1994 Exkursion
Die Freundschaft zwischen Goethe und Schiller
Besuch der Ausstellung im Goethe-Museum Düsseldorf, Schloß Jägerhof

10.10.1994 Literarische Soiree
Johann Wolfgang Goethe
Hermann und Dorothea
Rezitation: Rena Liebenow und Gerd Mayen

7.11.1994 Prof. Dr. Walter Hinck, Universität Köln
Hat die Geschichtsdichtung eine Zukunft?

21.11.1994 KLEINE REIHE – Literatur im Gespräch (7)
Prof. Dr. W. Sergejewitsch Sawtschuk, Universität Rostow am
Don/Rußland
Russische Gegenwartsliteratur – Erfahrungen eines Lesers aus 30
Jahren

5.12.1994 Autorenlesung
Walter Kempowski liest aus neuen Werken

1993

25. 1. 1993 Prof. Dr. Heinz Kosok, Universität Wuppertal
Das „Engelländische Welt-Theater“
Die Entstehung des mittelalterlichen Dramas in England
Rezitation: Siegfried W. Maschek, Wuppertaler Bühnen

5. 2. 1993 Gedichte Goethes in berühmten Vertonungen
1. Abend: Kompositionen von Johann Friedrich Reichardt und
Carl Friedrich Zelter
Günther Lesche, Bariton
Rudolf Haenel, Klavier
Gerd Mayen, Rezitation
Erläuterungen: Prof. Dr. Klaus Goebel, Universität Dortmund

2. 3. 1993 KLEINE REIHE – Literatur im Gespräch (2)
Dr. Heinrich Hahne
Gespräch über die „Zueignung“ zu Goethes „Faust“

10. 3. 1993 Träumender Stern
Bernd Kuschmann, Wuppertaler Bühnen, liest Gedichte von
Hans Arp
Vorbemerkungen zu Arps bildnerischem Werk von
Dr. Hans-Günther Wachtmann, Von der Heydt-Museurn, Wuppertal

20. 3. 1993 Autorenlesung
Hilde Domin liest Lyrik und Prosa

19. 4. 1993 Prof. Dr. Karl Arndt, Universität Göttingen
Im Banne spätmittelalterlicher Malerei
Goethe und die Gemäldesammlung der Brüder Boisseré

18. 5. 1993 KLEINE REIHE – Literatur im Gespräch (3)
Robert Schneider: Schlafes Bruder
Weitere Veranstaltungen der Kleinen Reihe am 15. 6. u. 6. 7. 1993

10. 5. 1993 Prof. Dr. Hans-Georg Werner, Universität Halle-Wittenberg
Literarische Strategien in der DDR: Christa Wolf und Chistoph Hein

16. 6. 1993 Autorenlesung
Andrej Szczypiorski

9. 9. 1993 Die Goethe-Zeit
Deutsche Graphik des Klassizismus und der Romantik
Besuch der Ausstellung im Von der Heydt-Museum, Wuppertal
Führung: Dr. Antje Birthälmer

20. 10. 1993 Gedichte Goethes in berühmten Vertonungen
Wiederholung des 1. Abends in
Schloß Burg an der Wupper

25. 10. 1993 Dr. Mathias Mayer, Universität Frankfurt/Main
„Allein im Innern leuchtet helles Licht“
Ödipus, Faust und die Dialektik der Blindheit

23. 11. 1993 Dr. Conrad Kratzsch, Weimar
Goethe und die Weimarer Bibliothek
Lichtbildervortrag

29.11.1993 KLEINE REIHE – Literatur im Gespräch (4)
Johann Wolfgang Goethe: Balladen
Rezitation: Maria Sommermeyer

1992

28. 1. 1992 Prof. Dr. Christoph Perels, Freies Deutsches Hochstift, Frankfurt
Max Beckmanns Zeichnungen zu Faust II

24. 2. 1992 Prof. Dr. Rainer Gruenter, Universität Wuppertal
Goethes Faust II – wiedergelesen (2)

23. 3. 1992 Prof. Dr. Paul Gerhard Klussmann, Universität Bochum
Lyrische Maschinenbilder und Medizinerträume von Justinus Kerner

29. 4. 1992 Prof. Dr. Manfred Riedel, Universität Erlangen
Zeitkehre in Deutschland
Wege in ein vergessenes Land

22. 5. 1992 Exkursion
„… und von der alten Zauberkraft der Musik“
Goethes Beziehung zur Musik
Besuch der Ausstellung im Goethe-Museum Düsseldorf, Schloß Jägerhof

5. 7. 1992 Literarische Soiree
Johann Wolfgang Goethe: Reineke Fuchs
Mit Siegfried W. Maschek, Gerd Mayen, Hans-Christian Seeger
Einführung: Prof. Dr. Heinz Rölleke, Universität Wuppertal

19. 9. 1992 JUNGES FORUM (2)
Seminar zu Goethes Faust II – Einführung in das Werk
Vorstellung der Wuppertaler Inszenierung

26. 10. 1992 Prof. Dr. Dieter Lamping, Universität München
Das „Grenz-Genie“ Georg Christoph Lichtenberg und die
europäische Literatur

9. 11. 1992 Autorenlesung
Erich Loest

14. 11. 1992 Exkursion
Besuch der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel

25. 11. 1992 KLEINE REIHE – Literatur im Gespräch (1)
Dr. Richard Schottky
Gespräch über Goethes „ Egmont“

10. 12. 1992 Wuppertal als Zentrum literaturwissenschaftlicher Editionen (3)
Prof. Dr. Werner Bellmann, Dr. Gabriele Sander, Beate Schnepp,
Universität Wuppertal
Die kritische Ausgabe der Schriften Heinrich Bölls

1991

22. 1. 1991 Marionettentheater
Dr. Johannes Faust
Ein Puppenspiel nach dem alten Deutschen Volksbuch
Bielefelder Puppenspiele
Einführung durch den Spielleiter Helmut Selje

5. 2. 1991 Prof. Dr. Dr. Jürgen Carl Jacobs, Universität Wuppertal
Gretchen und ihre Schwestern
Literatur- und rechtsgeschichtliche Anmerkungen zum Thema des
Kindsmords

19. 3. 1991 Autorenlesung
Ludwig Harig

30. 4. 1991 Wuppertal als Zentrum literaturwissenschaftlicher Editionen (2)
Prof. Dr. Jürgen Born, Universität Wuppertal
Die historisch-kritische Edition der Werke Franz Kafkas

14. 5. 1991 Prof. Dr. Donat de Chapeaurouge, Universität Wuppertal
Max Beckmann als Maler

9. 10. 1991 Autorenlesung
Angelika Mechtel

6. 11. 1991 Carola Sedlacek, Weimar
Kulturgeschichte Weimars
Lichtbildervortrag

15. 11. 1991 Exkursion
Besuch der klassischen Stätten in Weimar

3. 12. 1991 Prof. Dr. Werner Keller, Universität Köln
Präsident der Goethe-Gesellschaft in Weimar
Schuld und Gnade
Fausts Ende in wiederholter Spiegelung

1990

23. 1. 1990 Autorenlesung
Walter Kempowski

26.- 27. 1. 1990 JUNGES FORUM (1)
Seminar zu Goethes „Faust I“
Vergleich bedeutender Inszenierungen
mit Dramaturg Gerold Theobalt, Wuppertal

5. 2. 1990 Prof. Dr. Peter Pütz, Universität Bonn
Botho Strauß als Dramatiker
„Kalldewey Farce“ und „Der Park“

8. 3. 1990 Prof. Dr. Wendelin Schmidt-Dengler, Universität Wien
„Jung Wien“. Die Situation der Literatur in Wien um 1900

24. 2. 1990 Dr. Petra Maisak, Freies Deutsches Hochstift Frankfurt
„Ein leichtes Schattenbild der Gegend“
Goethes Landschaftszeichnungen

24. 4. 1990 Wuppertal als Zentrum literaturwissenschaftlicher Editionen (1)
Prof. Dr. Heinz Rölleke, Universität Wuppertal
Leben und Werk der Brüder Grimm
Editionen und Editionsvorhaben
(In Verbindung mit einer Ausstellung historischer Grimm-Editionen)

22. 5. 1990 Prof. Dr. Klaus Held, Universität Wuppertal
Die Welt der Dinge
Zur Deutung der Philosophie Martin Heideggers

6. 11. 1990 Prof. Dr. Rainer Gruenter, Universität Wuppertal
Goethes Faust – wiedergelesen ( 1 )

26. 11. 1990 Matthias Claudius
Ein Portrait in Liedern und Gedichten zum 250. Geburtstag des Dichters
Einführung: Prof. Dr. Klaus Goebel, Universität Dortmund
Günther Lesche, Bariton
Prof. Dr. Joachim Dorfrnüller, Klavier
Gerd Mayen, Rezitation

4. 12. 1990 Prof. Dr. Jörg-Ulrich Fechner, Universität Bochum
„Wie eine Schachtel, darin Räuchwerk gewesen ist“
Eine – nicht nur germanistische – Annäherung an Matthias Claudius und sein Werk

1989

19. 1. 1989 Marcel Reich-Ranicki, Frankfurt
Berlin Alexanderplatz. Alfred Döblin und sein Hauptwerk

7. 3. 1989 Prof. Dr. Dr. h.c. Karl-Heinz Hahn, Weimar
Die Goethe-Gesellschaft in Weimar Geschichte und Gegenwart

23 . 4. 1989 Prof Dr. Tadashi Ogawa, Universität Hiroshima
Goethes Sonderstellung in der japanischen Bildung

18. 5. 1989 Prof. Dr. Hans-Georg Gadamer
Lyrik und Lied
– Statt des kurzfristig erkrankten Referenten Prof. Gadamer :
Prof. Dr. Heinz Rölleke, Universität Wuppertal:
Zahlen in der Literatur

6. 9. 1989 Autorenlesung
Helmut Heissenbüttel

2. 10. 1989 Prof. Dr. Heinz Gockel, Universität Bamberg
„Dieser mir angemessene Stoff“
Goethe und sein Tasso

18. 10. 1989 Autorenlesung
Wulf Kirsten

1988

31. 1. 1988 Gründungsveranstaltung der Goethe-Gesellschaft Wuppertal
Prof. Dr. Lew Kopelew:
Faust in Rußland

30. 4. 1988 Exkursion
Besuch des Goethe-Museums in Düsseldorf, Schloß Jägerhof

19. 5. 1988 Ausstellung
der Goethe-Gesellschaft Wuppertal und der Universitäts-Bibliothek
Unbekannte Dokumente aus Thomas Manns Jugend
Prof. Dr. Peter Franke, Universität Saarbrücken
Thomas Manns Jugend im Spiegel unbekannter Dokumente

29. 6. 1988 Prof. Dr. Dr. Jürgen Carl Jacobs, Universität Wuppertal
Wilhelm Meisters Bildung
Alte und neue Interpretationen zu einem klassischen Text

25. 9. 1988 Autorenlesung
Günter Kunert

29. 11. 1988 Prof. Dr. Karl Laage, Storm-Museum Husum
Theodor Storm als Lyriker und Novellist heute